SCHULUNIFORMEN / WEIL ALLE LEHRER HEIMLICH AUF AC/DC STEHEN

Meine Zukunft liegt nicht in der Vergangenheit

ICH WÄRE NIE SO WEIT GEKOMMEN / WENN ICH MICH NICHT IMMER VERLAUFEN HÄTTE

Loesjes Geschichte

Entstanden aus der Hausbesetzerszene von Arnhem, hat sich Loesje längst zu einem internationalen Phänomen entwickelt. Die Direktheit ihrer Ideen und die Einfachheit ihres Mediums hat Menschen überall auf der Welt inspiriert.

Geboren wurde Loesje am 24. November 1983 in Arnhem, Holland. Die Geburt wurde durch Plakate angekündigt und begleitet, und seit diesem ersten öffentlichen Auftritt lebt Loesje das energiegeladene Leben eines »Postergirls«.

Angefangen hatte alles einige Monate zuvor mit dem Versuch, ein politisches Ausdrucksmittel zu finden, das nicht nur in der »Szene« wahrgenommen würde. Plakate sind traditionell eines der direktesten öffentlichsten Ausdrucksmittel, weil sie billig herzustellen und leicht zu veröffentlichen sind, also lag die Wahl des Mediums nahe. Der Mädchenname »Loesje« gab dem Ganzen eine persönliche Note. Damit wurden auch Maßstäbe für die Richtung gesetzt, die Loesje einschlagen würde. Jetzt ging es nicht mehr nur um Politik als Kampferfahrung, sondern darum, Ideen zu allen Bereichen des Lebens zu formulieren.

Inzwischen gibt es Loesje in vielen Ländern West- und Osteuropas - Schweden, Finnland, Slovenien, der Slowakischen Republik - aber auch in Hong Kong, Namibia, den USA oder Mexico. Koordiniert wird das Ganze vom internationalen Loesje-Büro in Arnhem. Mehr darüber erfährst Du auf der Webseite von Loesje International.

Loesje wird in all diesen Ländern nicht nur unterschiedlich ausgesprochen, sie hat auch verschiedene Charakterzüge entwickelt. Loesje Holland betont z. B. gerne ihre positive, lebensfrohe Seite, während Loesje Schweden auch über das Plakatieren hinaus politisches Engagement entwickelt hat. In Deutschland hat Loesje ihre Liebe zum Absurden entdeckt und wurde auch schon als “Tochter von Dada” bezeichnet - aber all das sind nur Teilaspekte ihrer großen Persönlichkeit, die in der monatlichen internationalen Posterserie zusammenkommen.